Ausverkauftes Haus beim Rockkonzert

Jusos

„Mettmann rockt“ ab – unter diesem Motto hatten die Jusos am Samstagabend ein Rockkonzert mit drei Mettmanner Nachwuchsbands organisiert. Neben „Cherry Goldfish“ und „Naked Snail“, waren „Creepy Smile“ als Headliner angekündigt. Weil der Saal von der Stadt nur für 199 Besucher zugelassen war, mussten zahlreiche Leute vor der Tür abgewiesen werden, es gab keine Tickets mehr.

Juso Corell Stähler freute sich über den Andrang. „Möglicherweise wird die Veranstaltung vierteljährlich wiederholt.“ Den Erlös spenden die Jusos der Diakonie für ihre Jugendarbeit.
Die Stadt stellte das Haus für das Konzert kostenlos zur Verfügung. Catrin Mosler (18) war von der Stimmung überrascht. „Alle sind super drauf“, meinte sie. Auch Dorothee Nussbruch (18) war begeistert: „Endlich organisiert in Mettmann mal wieder jemand was für uns Jugendliche.“ Wladimir Dubrowski war vom Auftritt von „Creepy Smile“ angetan: „Die haben den Laden ordentlich gerockt.“ Max Preuß, von der Band „Naked Snail“ würde gerne öfter solche Konzerte spielen. „Wir finden es schade, dass es so schwierig ist, in Mettmann Konzerte zu organisieren.“
Das soll sich ändern. Bei der Planung des Konzertes sei von den Bands die Anfrage nach einem Musikerverein aufgekommen, erläuterte Juso Stähler. Satzung und Planung für einen solchen Verein seien schon fertig. Nils Krefting, von „Creepy Smile“, die im Vorjahr im Landesfinale NRW standen, hofft auf eine Verbesserung der Situation. „Für Bands mit kleinem Budget ist es zurzeit nahezu unmöglich, Proberäume zu finden.

23. Januar 2011 Westdeutsche Zeitung

 
 

SoziWiki

 

Bildergalerie

Hier findet Ihr lustige als auch ernsthafte Fotos von uns, sowie unseren Aktionen vor Ort.

 

Infostand

Hier findet Ihr unsere Flyer, sowie unsere Materialien zum Ansehen und
zum Download.

 

WebsoziCMS 3.8.9 - 001221864 -